joggen-laufen-hundeHunde sind fantastische Ausdauerläufer. Manche Hunderassen können sogar eine Marathondistanz ohne Probleme bewältigen. Es ist also nur logisch, dass man als Hundebesitzer seinen vierbeinigen Freund mit ins Lauftraining nimmt, der innere Schweinehund ist in vielen Fällen sowieso schon dabei.

Laufen mit Hunden hat für dich und deinen Hund viele Vorteile:

  • Dein Hund bleibt fit
  • Du und dein Hund verbringen gemeinsame Zeit
  • Dein Hund dient auch als Beschützer – besonders für Frauen, die zum Beispiel alleine im Wald laufen, kann es sehr angenehm sein, einen Hund dabei zu haben

Natürlich musst du ein paar Sachen beachtet, damit das gemeinsame Lauftraining nicht im Desaster endet. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, was du beachten musst.

Ist es für Hunde gefährlich lange Strecken zu laufen?

Vermutlich ist es für Hunde gefährlicher, nicht regelmäßig laufen zu gehen. Immerhin gilt heutzutage schon einer von drei Vierbeinern als zu dick. Falls du wirklich planst, weite Strecken (+ 10 Kilometer) mit deinem Hund zu laufen, solltest du ihn vor dem Training beim Tierarzt aber durchchecken lassen, um sicherzugehen, dass er nicht an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung leidet, oder Hüftprobleme hat, die besonders oft bei Deutschen Schäferhunden auftreten.

Welche Hunderasse eignet sich zum Laufen und Joggen?

Es sollte klar sein, dass nicht jede Hunderasse gleich gut zum Joggen und Laufen geeignet ist. Besonders kurzbeinige Hunde – zum Beispiel Dackel – haben mit längeren Distanzen Probleme. Das gleiche gilt für große und schwerfällige Hunde wie Bernhardiner, die meisten anderen Hunde sind jedoch sehr ausdauernd.

Brauchst du für den Hund eine Joggingleine?

In vielen Bundesländern ist das sogar gesetzliche Pflicht. Außerdem ist es für Herrchen und Frauchen in der Regel leichter mit ihrem Hund zu laufen, wenn er angeleint ist, da Hunde immer wieder zurückfallen, um zu schnüffeln, und manchmal sogar anfangen Tiere zu jagen. Ohne Leine müsstest du dauernd auf deinen Hund achtgeben, was natürlich viel anstrengender ist.

Wir empfehlen daher, mit einem angeleinten Hund zu laufen. Dabei solltest du eine spezielle Joggingleine verwenden. Was deren Vorteile sind, erklären wir dir hier.

Wie gut kommen Hunde mit Hitze klar?

Beachten musst du auch, dass Hunde nicht schwitzen – die Körpertemperatur wird mit der Zunge reguliert – daher kann ihr Körper an warmen Tagen schneller überhitzen als der menschliche Körper. Ist es zu warm, ist es für den Hund besser, keine zu langen Strecken zu laufen. Im Sommer solltest dudas Lauftraining daher in die frühen Morgenstunden oder auf den Abend verschieben.

Welcher Untergrund eignet sich am besten für Hunde?

Weniger gut geeignet ist Asphalt, da er die Gelenke ihres Hundes stark belastet und im Sommer sehr heiß wird, was für den Hund natürlich sehr unangenehm ist. Auch Schotter ist problematisch, da die kleinen Steine zu Verletzungen an den Pfoten führen können.

Weiche Waldböden oder Wiesen eignen sich am besten für Hunde, weshalb du am besten auf Waldwegen oder abseits der Straße laufen solltest.

Sollten Hunde vor dem Lauftraining essen und trinken?

Wenn du schon mal einen Marathon oder Halbmarathon gelaufen bist, wirst du wissen, dass es nicht gut ist, vor einer sportlichen Belastung zu viel zu essen, da du Magenprobleme bekommen kannst. Das selbe Prinzip hat auch bei Hunden seine Gültigkeit, weshalb sie in den 2 Stunden vor dem Laufengehen nichts essen sollten.

Achte jedoch darauf, dass dein Hund während des Lauftrainings ausreichend trinkt. Am besten nimmst du daher eine Wasserflasche mit.

Wie lange können Hunde laufen?

Das hängt von der Hunderasse ab. Schlittenhunde wie Huskys sind vermutlich am besten dazu geeignet, bei deinem Lauftraining mitzumachen, und könnten sogar einen Ultramarathon durchhalten. Kurzbeinige Dackeln würdest du jedoch schon nach kurzem Training überfordern.

Willst du nur gemächlich joggen, musst du dir aber keine Sorgen machen. Grundsätzlich sind die meisten Hunde in der Lage, ein normales Lauftraining mitzumachen. Genauso wie Menschen solltest du deinen Hund an die Belastung gewöhnen, insbesondere dann, wenn er noch keine gute Kondition hat, oder ein Dickerchen ist.

Empfehlenswert ist es am Anfang 5 Minuten zu laufen und 5 Minuten zu gehen und die Distanz mit jedem Training zu erhöhen. Achte auch darauf, dass dein Hund vor dem Laufen sein Geschäft erledigt, ansonsten könnte er Magenproblemen bekommen.

Richtig auf fremde Hunde reagieren

Hunde, die angeleint sind, reagieren oft aggressiver auf andere Vierbeiner als freilaufende Hunde. Teilweise liegt das am Beschützerinstinkt, in vielen Fällen aber auch an einem beliebten Fehler der Hundebesitzer:

Hunde fühlen sich nämlich bedroht, wenn jemand frontal auf sie zukommt, Menschen haben jedoch die Angewohnheit genau das zu tun.

Sollte es beim Laufengehen mit deinem Hund zu einer Hundebegegnung komme, achte daher darauf, dass die beiden Hunde genügend Abstand haben.

Läuft ein freilaufender Hund auf euch zu, ist es am besten stehenzubleiben, und die Hunde gegenseitig schnüffeln zu lassen.

Joggen und Laufen mit Hund – Ab welchem Alter?

Hunde sollten erst dann mit dem Laufsport anfangen, wenn sie schon älter als ein Jahr sind. Starten sie zu früh, könnte sie Probleme mit den Sehnen oder Gelenken bekommen. Außerdem sind ältere Hunde eher in der Lage, an der Leine bei Fuß zu gehen, womit das Laufen sowohl für Hundebesitzer als auch für den Hund angenehmer wird.

Ab einem gewissen Alter lässt dann natürlich die Leistungsfähigkeit eines Hundes nach. Dann sollte der Trainingsumfang langsam reduziert werden.

Warum mit Joggingleine und Bauchgurt laufen?

joggingleine-laufen-hundZum Laufen solltest du eine spezielle Joggingleine und einen Brustgurt verwenden. Ist der Hund beim Laufen mit einer normalen Leine am Halsband angeleint, besteht nämlich die Gefahr, dass er sich bei einem abrupten Richtungswechsel die Halswirbelsäule verletzt.

Joggingleinen sind dagegen elastisch und oft auch länger als normale Leinen, wodurch der Hund etwas mehr Flexibilität hat. Auch werden diese Hundeleine mittels Gürtel am Körper befestigt, so dass du freie Hände während des Trainings hast.

Falls du mit deinem Hund auch Fahrrad fahren willst: Gewöhne ihn zuerst daran mit dir mitzulaufen, da ein Richtungswechsel des Hundes für dich gefährlich sein kann, wenn du am Fahrrad sitzt und die Leine haltest.

Joggingleine für Hunde mit Bauchgurt im Test

joggingleine-test

Wir konnten die Joggingleine vom Hersteller Nikkipet testen. Dabei konnte sie uns vor allem durch die folgenden Features überzeugen:

  • Sie verfügt über einen wasserabweisenden Laufgürtel mit 2 Taschen, so dass du Handy und Schlüssel sicher verstauen kannst.
  • Da du die Leine am Laufgürtel befestigen kannst, hast du während des Laufens immer die Hände frei
  • Die Leine ist elastisch und kann in der Länge verstellt werden
  • Im normalen Zustand ist die Leine 120 cm lang. Wird sie gedehnt, erreicht sie eine Länge von 170 cm
  • Dank der Reflektoren auf der Leine bist du auch in der Nacht gut sichtbar
  • Sehr sympatisch fidnen wir aucn, dass der Hersteller eine Geld-Zurück-Garantie für 365 Tage anbietet

Das sagen die Kunden:

Von Pseudonym: Es ist eine stabile, robuste gleichzeitig eine sehr angenehme Leine. Auch der Gurt ist gut verarbeitet mit einer sehr große Verstellöglichkeit in der weite. Die zwei Taschen sind nicht besonders groß, aber joggen braucht man normaler weise auch nicht besonders viel. Schlüssel, leckerlies usw. passen locker rein und stören beim laufen nicht.
Ein absolut topes preisleistungsverhältniss.

Von Nuss und Frucht: Es macht super Spaß mit der Nikkipet Hundeleine unterwegs zu sein. Der Abstand von mir zum Hund ist genau richtig, so dass ich ihr nicht auf die Pfoten trete, die Leine aber auch nicht am Boden schleift.
Der Bauchgurt und die Hundeleine wirken gut verarbeitet und langlebig

Wo kannst du diese Joggingleine kaufen?

Die Hundeleine von Nikkipet kann bei Amazon.de gekauft werden.

button-Amazon-Detail
Jetzt auf Amazon.de kaufen

Fazit: Dem Hund Laufen Lernen

Fassen wir zusammen:

  • Dein Hund sollte das letzte Mal 2 Stunden vor dem Laufen etwas gegessen haben
  • Steigere den Umfang des Lauftrainings langsam, damit sich dein Hund daran gewöhnen kann
  • Lauf nicht mit deinem Hund, wenn es heiß ist
  • vermeide Asphalt und Schotterwege
  • Verwende für deinen Hund eine Joggingleine und einen Brustgurt. Wir empfehlen die Joggingleine von Nikkipet.

Was sind deine Erfahrungen mit dem Joggen und Laufen mit Hunden?


Die Suche nach dem perfekten Laufgürtel

Laufgürtel gibt es viele, doch uns von Marathon-Vorbereitung konnte keiner der bestehenden Laufgürtel 100% zufrieden stellen. Wir waren auf der Suche nach einem Produkt, das die folgenden Punkte erfüllte:

  • Geringes Gewicht
  • Platz für alle gängigen Smartphones (Iphone 5 6 6s 7 + plus Samsung Galaxy)
  • Mehrere separate Taschen für die getrennte Aufbewahrung von Schlüssel und Handy
  • Wasserabweisendes Material

Was macht man, wenn man sein Traumprodukt nicht finden kann? Man entwickelt es selbst!

So enstand unser PREMIUM Laufgürtel ESPORTISTA:

Der Laufgürtel ESPORTISTA verfügt über 3 verschiedene Taschen. Das geräumige Hauptfach hat Platz für große 6 Zoll Smartphones. Alle gängigen Modelle (Iphone 5 6 6s 7 + plus Samsung Galaxy) haben Platz.

Damit das Display des Handys nicht beschädigt wird, kannst du Münzen und Schlüsseln in einer separaten Tasche aufbewahren.

Natürlich ist unser Laufgürtel auch ein Sportgürtel. Sprich: Du kannst ihn für viele andere Sportarten wie Yoga, Radfahren, Skifahren, Workouts im Fitnessstudio, Wandern etc. verwenden oder auf Reisen als Reisebauchtasche einsetzen.

Der Laufgürtel ist wasserabweisend, da er aus Neopren besteht – Schweiß und Regen werden abgeblockt. Dadurch kannst du mit dem Laufgürtel ESPORTISTA bei jedem Wetter unterwegs sein.

Musik beim Sport motiviert. Daher verfügt der Laufgürtel über eine Kopfhöreröffnung für Musikfreunde. Dank der Kopfhöreröffnung kannst du deine Kopfhörer unproblematisch mit dem Smartphone in der Haupttasche verbinden.

Den Laufgürtel kannst du vollkommen unproblematisch testen. Solltest du mit dem Produkt nicht zufrieden sein, musst du keine Angst um dein Geld haben, Wir bieten dir nämlich eine stressfreie Geld-Zurück-Garantie für 365 Tage an.

Mehr Infos über unseren Laufgürtel Esportista auf Amazon.de

button-Amazon-Detail