yankz-schnellschnuersysteme-300x224Im folgenden Artikel zeigen wir dir, mit welchen System du deine Laufschuhe so schnüren kannst, dass sie nie wieder ungewollt aufgehen.

Kommt dir das folgende Problem bekannt vor? Die Laufschuhe sind fest geschnürt, du fängst mit dem Training an, läufst ein paar hundert Meter und plötzlich merkst du, dass dein Fuß im Laufschuh herumschwimmt. Deine Schnürsenkel haben sich geöffnet!

Es kann sehr nervig sein, die Laufschuhe während des Trainings immer wieder nachzuschnüren. Aber das muss nicht sein! Denn lockere und sich immer wieder öffnende Schnürsenkel sind ein Zeichen, dass die Schuhe schlecht gebunden wurden.

Viele Läufer versuchen mit einem Doppelknoten zu verhindern, dass sich die Schuhbänder wieder öffnen, doch dieser lässt sich wiederum nur schwer öffnen. Sitzt der Doppelknoten überdies zu fest, behindert er die Durchblutung im Fuß und kann Schmerzen verursachen. Doppelknoten sind keine optimale Lösung! Wenn du regelmäßig laufen gehst, brauchst du Schuhe die perfekt sitzen. Ansonsten sind Fußblasen und Schmerzen am Fuß vorprogrammiert.

Natürlich ist es sehr wichtig, dass du schon beim Kauf des Laufschuhs auf die perfekte Passform des Schuhs achtest. Die beste Schnürtechnik nützt nichts, wenn du den Laufschuh in der falschen Größe gekauft hast. Mit der richtigen Schnürtechnik, oder mit einem Schnellschnürsystem kannst du jedoch den Sitz des Laufschuhs optimieren. Idealerweise sitzt der Schuh nach der Schnürung so fest, dass er weder drückt noch rutscht.

Im folgenden Artikel zeige ich dir, einerseits wie du deine Laufschuhe besser schnüren kannst und andererseits wie du auf die Schuhschnürung mittels Schnellschnürsystem sogar ganz verzichten kannst.

Die Marathonschnürung – ein Schnürsystem für mehr Halt im Fersenbereich

Die sogenannte Marathonschnürung wird auch oft als Fersenhalt-Schnürung bezeichnet. Wie der Name schon sagt, gibt sie dem Läufer mehr Halt im Fersenbereich. Damit wird auch verhindert, dass der Fuß aus dem Laufschuh hinausrutscht. Natürlich kann man die Marathonschnürung nicht nur beim Marathonlaufen anwenden. Auch für das normale Lauftraining ist sie sehr angenehm.

  1. Der Schnürsenkel wird von beiden Seiten, von außen in das oberste Loch eingeführt. Dabei werden zwei kleine Schleife gebildet
  2. Die beiden Enden des Schnürsenkels werden durch die jeweils gegenüberliegende Schleife geführt.
  3. Danach festziehen und wie gewohnt eine Masche binden.

Der Kreuzknoten als Alternative zum Doppelknoten

Viele Läufer versuchen das Auflösen der Schnürsenkel mit dem Binden einer Doppelmasche zu verhindern. Die Doppelmasche ist jedoch nicht die beste Methode, um einen besseren Halt der Masche zu gewährleisten. Mit dem Kreuzknoten kann man zum Beispiel das Aufgehen der Schnürung viel besser verhindern.

  1. Der linke Teil des Schnürsenkels wird über das rechte Ende geschlagen.
  2. Jetzt ganz gewöhnlich festziehen. Hat man voher die Bänder verkehrt als im Bild abgebildet geschnürt, muss man nun alle folgenden Schritte, spiegelverkehrt ausführen.
  3. Nun wird mit der rechten Seite eine Schlaufe gebildet.
  4. Das andere Ende wird um die Schlaufe gewickelt. Danach wird auch mit dem anderen Ende eine Schlaufe gebildet.
  5. Die zweite Schlaufe wird in das “Loch” geführt.
  6. Um den Knoten abzuschließen, muss man den Schnürsenkel nur noch festziehen.
  7. Sitzt der Knoten wie abgebildet schief, wurde er falsch gebunden. Diese Art von Knoten nennt man “Altweiberknoten”.

PS: Wenn du mehr über Schnürsenkelknoten erfahren willst, oder wissen willst, wie du den schnellsten Schuhknoten der Welt schnüren kannst, empfehle ich dir Ian’s Shoelace Site (Englisch).

 

Dank eines Schnellschnürsystem nie wieder Schuhe schnüren

Wer beim Lauftraining ein Schnellschnürsystem verwendet, braucht sich um die perfekte Schuhbindung und um offene Schuhbänder keine Gedanken mehr zu machen. Ein großer Vorteil des Schnellschnürsystem ist, dass es den Druck der Schuhbänder gleichmäßig über den gesamten Fuß verteilt. Hat man die Bänder einmal eingefädelt und richtig eingestellt, muss man den Clip des Schnellschnürsystems einfach nur noch einhacken beziehungsweise lösen, um den Laufschuh anzuziehen, oder wieder auszuziehen. Schnellere Wechsel der Schuhe sind so möglich, was dieses System vor allem für den Triathlonsport interessant macht.

Ich habe im Rahmen dieses Artikels das erste Mal ein Schnellschnürsystem getestet und bin von diesem Gadget begeistert. Am Anfang ein wenig schwierig ist die Einstellung des Schnellschnürsystems. Es sind womöglich 2-3 Läufe nötig, damit die Schnürsenkel perfekt passen.

Wie immer gilt: Nicht erst beim Wettkampf ausprobieren, sondern das Schnellschnürsystem schon in der Marathonvorbereitung austesten und anpassen. Sonst besteht die Gefahr, dass du das Rennen mit falsch eingestellten Schuhen läufst.

Derzeit verwende ich das Schnellschürsystem von Yankz. Ich bin damit sehr zufrieden. Dieses Schnellschnürsystem ist in 16 Farben erhältlich und ermöglich einen Schuhwechsel in weniger als 15 Sekunden. Auch der Realtime-Chips für Wettkämpfe kann sehr einfach befestigt werden. Am Anfang wirkt das Einfädeln des Schnellschnürsystems sehr kompliziert. Dank einer beigelegten verständlichen Bedienungsanleitung mit Bildern (Alternativ gibt es auch eine Anleitung auf www.yankz.de) hat man das die Einstelung des Schnellschnürsystems jedoch bald gemeistert.

Yankz Schnürsystem jetzt bei Amazon bestellen!Marathonschnürung Schnellschnüsystem

Titelfoto © www.yankz.de

 


Die Suche nach dem perfekten Laufgürtel

Laufgürtel gibt es viele, doch uns von Marathon-Vorbereitung konnte keiner der bestehenden Laufgürtel 100% zufrieden stellen. Wir waren auf der Suche nach einem Produkt, das die folgenden Punkte erfüllte:

  • Geringes Gewicht
  • Platz für alle gängigen Smartphones (Iphone 5 6 6s 7 + plus Samsung Galaxy)
  • Mehrere separate Taschen für die getrennte Aufbewahrung von Schlüssel und Handy
  • Wasserabweisendes Material

Was macht man, wenn man sein Traumprodukt nicht finden kann? Man entwickelt es selbst!

So enstand unser PREMIUM Laufgürtel ESPORTISTA:

Der Laufgürtel ESPORTISTA verfügt über 3 verschiedene Taschen. Das geräumige Hauptfach hat Platz für große 6 Zoll Smartphones. Alle gängigen Modelle (Iphone 5 6 6s 7 + plus Samsung Galaxy) haben Platz.

Damit das Display des Handys nicht beschädigt wird, kannst du Münzen und Schlüsseln in einer separaten Tasche aufbewahren.

Natürlich ist unser Laufgürtel auch ein Sportgürtel. Sprich: Du kannst ihn für viele andere Sportarten wie Yoga, Radfahren, Skifahren, Workouts im Fitnessstudio, Wandern etc. verwenden oder auf Reisen als Reisebauchtasche einsetzen.

Der Laufgürtel ist wasserabweisend, da er aus Neopren besteht – Schweiß und Regen werden abgeblockt. Dadurch kannst du mit dem Laufgürtel ESPORTISTA bei jedem Wetter unterwegs sein.

Musik beim Sport motiviert. Daher verfügt der Laufgürtel über eine Kopfhöreröffnung für Musikfreunde. Dank der Kopfhöreröffnung kannst du deine Kopfhörer unproblematisch mit dem Smartphone in der Haupttasche verbinden.

Den Laufgürtel kannst du vollkommen unproblematisch testen. Solltest du mit dem Produkt nicht zufrieden sein, musst du keine Angst um dein Geld haben, Wir bieten dir nämlich eine stressfreie Geld-Zurück-Garantie für 365 Tage an.

Mehr Infos über unseren Laufgürtel Esportista auf Amazon.de

button-Amazon-Detail