Mit Sport anzufangen ist sehr leicht: Jedes Jahr nehmen sich Millionen Menschen zu Neujahr vor,  im neuen Jahr öfters laufen zu gehen, Rad zu fahren, im Fitnessstudio zu trainieren oder andere sportliche Aktivitäten durchführen. Die meisten Leute schaffen es auch, ihren Vorsatz anzufangen. Deshalb sind zum Beispiel fast alle Fitnessstudio im Jänner zum Bersten voll.

Viel schwieriger ist es jedoch, das Training langfristig durchzuhalten. Stress im Job, Probleme mit dem Partner, eine neue Staffel von Game of Thrones und andere Dinge sind dafür verantwortlich, dass schon nach wenigen Wochen mehr und mehr Leute ihre Fitness-Pläne zurückstutzen.

Das Problem ist: Kurzfristige Motivation kann fast jeder aufbringen. Viel schwieriger ist es aber, langfristige Motivation für eine Sache zu zeigen.

Was kannst DU tun, um Motivation zum Sport nachhaltig aufzubauen?

Um diese Frage zu beantworten, laden wir dich zu einer ganz besonderen Blogparade ein. Lass uns zuerst erklären, was wir vorhaben.

Warum eine Blogparade veranstalten?

Eine Blogparade ist eine Art Zusammenarbeit von Bloggern. Ein Blogger gibt ein Thema vor (in diesem Fall Motivation zum Sport), andere Blogger schreiben einen Beitrag über dieses Thema. Nach dem Ende der Blogparade verlinkt der Veranstalter auf alle entstandenen Beiträge. So entsteht ein umfassendes Wissensnetzwerk zu dem jeweiligen Thema.

Jeder Teilnehmer trägt zu diesem Wissensnetzwerk bei und hat durch die Verlinkung die Möglichkeit, neue Leser zu bekommen. Außerdem bekommst du von uns einen Backlink, wodurch deine Sichtbarkeit auf Google steigen wird. So profitieren sowohl Leser als auch Blogger:

  1. Die Leser bekommen Zugriff auf viele hochwertige Inhalte, die ihre Fragen zum Thema aus verschiedenen Perspektiven beantworten.
  2. Die Blogger haben die Möglichkeit neue Leser zu bekommen

Je mehr Blogger teilnehmen, desto stärker profitiert jeder Teilnehmer von einer Blogparade.

Unser Ziel ist es, ein Wissensnetzwerk zum Thema „Motivation zum Sport“ aufzubauen.

Warum dieses Thema?

Ganz einfach: Aus vielen persönlichen Gesprächen wissen wir, dass langfristige Motivation eines der größten Probleme ist, wenn es darum geht, Sport regelmäßig durchzuführen: Egal ob es darum geht, ein paar Kilos abzunehmen, für einen Marathon oder Triathlon zu trainieren oder regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen.

Wer (bis jetzt) an dieser Blogparade teilnimmt

  1. Torsten von http://www.ausdauerblog.de (Thema: Warum Sport gut für deine Psyche ist)
  2. Benedikt Ahlfeld von https://www.benediktahlfeld.com (Thema: Zum Sport motivieren neben der Selbstständigkeit)
  3. Melanie von https://www.melanie-mittermaier.de (Thema: Wie sich Paare zum Sport motivieren. Unterstützt dich dein Partner? Oder bremst er dich aus?)
  4. Ute von https://www.mentalhouse.de (Thema: Du hast Motivationsprobleme? Nein, kann gar nicht sein)
  5. Peter von http://laufenundfitness.de (Thema: Wie der Wunsch nach Bestleistungen als Motivation dienen kann)
  6. Matthias von https://www.fitness-filet.de (Thema: Die unterschiedlichen Motivationen zum Sport machen)
  7. Martina von https://meilenstiefelzuckerbrot.wordpress.com (Thema: Warum Laufen meine Lebensliebe ist)
  8. Silvana von https://pferdigunterweg.com (Thema: Das Fitness und der Schweinehund)
  9. Anna-Maria von https://eat-train-befit.jimdo.com (Thema: Wie ich mich immer wieder dazu motiviere am Ball zu bleiben)
  10. Oliver http://www.effektivlaufen.de (Thema: Motivation ist King – Aber bist du wirklich motiviert?)
  11. Carsten von http://www.alpha-report.de (Thema: Die letzte Zigarette vor dem ersten Marathon)
  12. Lukas von https://www.quality-lifestyle.de (Thema: Zehn Tipps, die Deine Motivation zum Sport steigern können)
  13. Felix von http://felixkade.de (Thema: 13 Tipps die dich zum Sport motivieren)
  14. Peter von http://www.aesthetics-blog.com (Thema: Wie den inneren Schweinehund besiegen?)
  15. Anke von http://www.blog.gesunderappetit.de (Thema: Wie motiviert man sich dauerhaft zum Sport)
  16. Daniel von http://www.sports-insider.de (Thema: Motivation zum Sport und Abnehmen. So startest Du Durch!)
  17. Uli von http://fitundgluecklich.net (Thema: Wie als Mama zum Sport motivieren?)
  18. Katherina http://www.joggen-tipps.de (Thema: Diagnose Bandscheibenvorfall – So motivierst du dich trotzdem zum Sport)
  19. Das Team von http://www.vegan-freeletics.com (Thema: Wie dazu motivieren, ein veganer Sportler zu werden?)
  20. Philipp von http://simply-progress.de (Thema: Fitness mit Begeisterung – Die ultimative Motivation)
  21. Carolin von https://www.52weeks52sports.de (Thema: 5 1/2 Motivationstipps zum Sport)
  22. Schorsch von https://tri-it-fit.de (Wie motivieren für die Triathlon-Vorbereitung?)

Videobeiträge:

Philipp alias Turnschuhheizer. (Thema: Wie ich mich zum Laufen motiviere)

Wie kannst du an unserer Blogparade teilnehmen:

1.) Sage dass du dabei bist. Schreibe eine E-Mail an office@marathon-vorbereitung.com. Schick uns in deiner Mail bitte einen Link zu deinem Blog. Selbstverständlich kannst du auch teilnehmen, wenn du nur einen Youtube-Kanal oder einen Podcast betreibst.

Wenn du weder einen Blog, Vlog oder Podcast betreibst, kannst du natürlich deine Meinung in den Kommentaren teilen.

2.) Schreibe einen Artikel zum Thema „Motivation zum Sport“. Wie du dieses Thema angehst, bleibt ganz dir überlassen: Du kannst zum Beispiel schreiben, wie du es geschafft hast, ein sportliches Leben zu führen, deinen ersten Marathon zu laufen oder deinen ersten Triathlon zu absolvieren. Es ist im Grunde egal, über welche Sportart du schreibst. Als Laufsport-Webseite werden wir  vor allem Laufblogs erreichen, aber natürlich kannst du mitmachen, wenn du über andere Sportarten wie  Schwimmen, Radfahren, Fußball, Krafttraining oder einfach über Abnehmen schreiben willst. Du musst auch kein hauptberuflicher Sportblogger sein

Der Artikel sollte mindestens 600 Wörter lang sein, wir empfehlen dir aber bis zu 1000 oder sogar 2000 Wörter zu schreiben. Wenn du ein Video oder einen Podcast erstellst, sollte dieser mindestens 5 Minuten lang sein.

3.) Veröffentliche auf deinem Blog den Artikel / Video / Podcast bis zum 15.06.2017. Sobald der Artikel online ist, schreib uns eine kurze E-Mail an office@marathon-vorbereitung.com

Bitte erwähne in deinem Artikel, dass dein Artikel ein Teil unserer Blogparade ist und verlinke auf diese Seite http://marathon-vorbereitung.com/motivation-sport/ aus dem Text mit einem (do-follow) Link. Wenn du ein Video oder einen Podcast erstellst, erwähne die Blogparade im Content und verlinke auf unsere Seite in der Description.

4.) Nach der Beendigung der Blogparade am 15.06.2017 werden wir alle Artikel, Videos und Podcast auf dieser Seite verlinken.

Häufige Fragen:

Was mache ich, wenn ich keinen Blog habe und keinen Youtube Kanal oder Podcast betreibe?

Das ist kein Problem: Du kannst deine Ansichten gerne in den Kommentaren veröffentlichen

Ich bin kein Sport- / Fitness-Blogger. Kann ich trotzdem teilnehmen?

Klar, egal ob du hauptsächlich über Makeup, Reisen oder Finanzen bloggst. Solange du etwas zum Thema „Motivation zum Sport“ zu sagen hast, kannst du gerne teilnehmen.

Weitere Fragen? Schreib einfach ein Kommentar.

Zusammenfassung: Das musst du machen, um dabei zu sein

  1. E-Mail an office@marathon-vorbereitung.com
  2. Artikel schreiben, Video drehen, Podcast sprechen, veröffentlichen und uns mitteilen
  3. Fertig

Wir freuen uns schon auf eure Beiträge!

Sportliche Grüße,

Philipp und das Team von Marathon-Vorbereitung

Fotolia © Urheber: zlikovec