Gemeinsam mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern von Marathon-Vorbereitung.com wurde in 6 Monaten langer Arbeit das erste Online-Laufseminar entwickelt. Markus Dawo ist Laufcoach aus Leidenschaft. 2013 hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Seitdem unterstützt er Hobbyläufer dabei ihre Laufziele durch cleveres Training schneller zu erreichen. Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Außerdem schenken wir jedem Mini-Kurs-Teilnehmer einen € 30 Rabatt auf den gesamten Kurs.
Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.



Stimmt das wirklich: Das Erfolgsrezept für schnelles, effektives Abnehmen und einen ewig schlanken Körper sind 10.000 Schritte pro Tag! Dass Du zum einfachen Abnehmen 10.000 Schritte am Tag gehen sollst, wird zumindest in vielen Zeitschriften und Büchern, ja sogar von zahlreichen Ärzten und Wissenschaftlern propagiert. Aber sind es tatsächlich 10.000 Schritte pro Tag, mit denen wir ungewollte Kilos quasi „im Vorbeigehen“ schmelzen lassen können?

Was viele von uns auf jeden Fall brauchen: Mehr Bewegung. Und zwar regelmäßig!

Fest steht: Wir Mitteleuropäer bewegen uns in unserem modernen Alltag viel zu wenig. Wer z.B. einen Bürojob ausübt und es in seiner Freizeit auch lieber normal-gemütlich angehen lässt, der kommt vielfach auf weniger als 3.000 Schritte pro Tag. Auto, Telefon, Fahrstühle und Rolltreppen sei Dank! Fest steht auch: Neben schlechter Ernährung, Stress und genetischen Bedingungen gilt vor allem mangelnde Bewegung als Hauptursache für Übergewicht oder sogar Adipositas.

Kann ich tatsächlich durch 10.000 Schritte am Tag abnehmen?

 Ob wirklich jeder Mensch durch 10.000 am Tag getätigte Schritte effektiv abnehmen kann, ist schwer zu beweisen. Denn gerade wenn es um Gewichtsreduktion geht, sind viele Faktoren für den Erfolg entscheidend. Denn immer wenn es um das Thema Abnehmen geht, spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Ebenso wie viele weitere Faktoren (Stoffwechsel, Veranlagung etc.).

Tägliche Fußwege, die (nicht nur) gut für die schlanke Linie sind

 Nicht zu bezweifeln ist allerdings, dass diese berühmten 10.000 Schritte pro Tag auf jeden Fall unsere Energiebilanz verbessern und somit auch eine angestrebte Gewichtsabnahme positiv unterstützen. Besonders dann, wenn Du vorher – wie wohl die meisten von uns – deutlich weniger als 10.000 Schritte im Alltag machst. Und: Bewiesen ist zumindest, dass sich auf diese Weise das Risiko von Herzkrankheiten oder auch Diabetes minimieren lässt.

Für wen ist die Empfehlung „10.000 Schritte am Tag“ sinnvoll?

Grundsätzlich natürlich für jeden von uns. Denn neben den Abnehm-Aspekt sorgt die zusätzliche Bewegung für einen ordentlichen Gesundheits-Push. Das gilt natürlich besonders für die Zeitgenossen unter uns, die ansonsten nur wenig Zeit oder auch Lust zu einem sportlichen Training haben.

Ein weiterer Vorteil: Wer 10.000 Schritte am Tag machen will, der braucht dafür keine Mitgliedschaft in einem teuren Fitnessstudio und nicht einmal eine besondere Ausrüstung. Einfach losgehen und schon kannst Du mit diesem einfachen Abnehm- und Gesundheits-Programm starten …

Wie weit muss ich für 10.000 Schritte gehen? Wie viele Kalorien verliere ich pro Schritt?

Dass die 10.000 Schritte auf jeden Fall etwas beim Abnehmen helfen, beweisen zumindest einige Zahlen-Beispiele: So entsprechen die ominösen 10.000 Schritte  etwa einem Marsch von fünf bis sechs Kilometern. Und ein Ernährungswissenschaftler aus Göttingen hat mal berechnet, dass die berühmten „1.000 Schritte nach dem Essen“ immerhin 40 Kalorien der zuvor gefutterten Mahlzeit verbrennen lassen. Demnach verlieren wir als für jeden einzelnen Schritt immerhin 0,04 Kalorien. Und auch hier gilt: Die Summe macht`s!

Wie sinnvoll sind Schrittzähler, Fitness-Armbänder, Activity Tracker Clips und Co.?

Wenn Du auch mit einer fünfstelligen Zahl an Schritten etwas für Deine schlanke Linie und Deine Gesundheit tun möchtest, musst Du natürlich nicht jeden Abend die Schritte Deiner täglichen Wege zusammenaddieren. Schon ab 20 Euro gibt es heute relativ gute und zuverlässige Schrittzähler. Großer Vorteil aller Schrittzähler: Allein das tägliche Auslesen der zurückgelegten Entfernung oder Schrittzahl ist für viele Menschen eine große Motivation für mehr Bewegung.

Welche Art von Schrittzähler ist die beste für meine Ansprüche?

Ob man sich nun für eine Fitness-App oder ein Schrittzähler-Armband entscheidet, hängt primär von den eigenen Vorlieben ab. Prinzipiell gilt auch hier, dass hochwertigere – aber somit auch zumeist teurere – Geräte wesentlich genauere Messergebnisse liefern. Interessant mögen für Detail-Freaks auch die zahlreichen optionalen Zusatzfunktionen sein: So berechnen z.B. die meisten Activity Tracker Clips den täglichen Kalorienverbrauch, Schlafdauer und vieles mehr.

Gehen und Laufen: Ein Grundrecht des Menschen

Ganz klar: Gehen oder sogar laufen ist die natürlichste Form der menschlichen Fortbewegung. Auch bei einem recht passiven Alltag werden gesunde Menschen immer ein Minimum an Wegstrecken per pedes zurücklegen. Und sei es nur der Gang zum Kühlschrank, um sich ein frisches Bier zu holen. ;) Aber man braucht nicht einen Schrittzähler um festzustellen, dass mit solch kurzen und kleinen Wegen nicht annähernd 10.000 Schritte am Tag bewältigt werden.

Gibt es auch eine gleichwertige Alternative zu den 10.000 Schritten pro Tag?

Wem das Gehen und Laufen zu mühsam oder langweilig ist, kann selbstverständlich auch durch andere Bewegungen dieselbe Zahl an Kalorien verbrennen: Einer Studie der KV Nordrhein zufolge entspricht langsames Fahrradfahren etwa 7.500 Schritten. Mit zügigem Biken kommst Du schon auf die doppelte Menge an Schritten. Und: Mit einer Stunde langsamen Tanzen lassen sich immerhin 6.000 Schritte ersetzen. Wenn Du allerdings die Kalorien einer gerade verdrückten Fertigpizza loswerden willst, dann musst Du Dich schon mehr anstrengen. Die schlägt nämlich mit satten 12.500 Schritten zu Buche …

Viele Möglichkeiten, um nebenbei abzunehmen

Und wenn es Dir um`s Abnehmen geht, dann gibt es natürlich noch viele weitere Alternativen im Alltag: Beim Unkraut jäten im Garten verbrauchst Du mehr als 300 Kalorien pro Stunde, beim Rasenmähen im gleichen Zeitraum sogar über 400! Immerhin 100 Kalorien verlierst Du, wenn 15 Minuten Deine Möbel verrückst. Auch wenn Du dabei nicht viele Schritte auf Deiner Tagesbilanz gutgeschrieben bekommst.

Nicht alles was beim Abnehmen hilft, muss auch bewiesen sein

Es ist schon verwunderlich, dass man überall von den berühmten 10.000 Schritten liest, mit denen man angeblich schnell abnehmen kann. Angeblich? Ja, denn es gibt tatsächlich keine wirklich fundierte Studie oder wissenschaftliche Untersuchung, die die 10.000 Schritte-Regel für ein garantiertes Abnehmen bestätigt.

Kaum zu glauben: Die berühmten 10.000 Schritte stammen aus einer Marketing-Aktion

Wenn Du denkst, dass sich kluge Ärzte oder erfahrene Sportwissenschaftler den Zusammenhang vom Abnehmen und den 10.000 Schritten ausgedacht haben, dann solltest Du beim Lesen der folgenden Zahlen ganz tapfer sein: Denn die 10.000 Schritte sind eine Idee von findigen Werbestrategen aus Japan!

Warum ausgerechnet 10.000 Schritte? Und nicht 9.544 oder 8.978 Schritte?

Denn schon 1964 gab es die ersten (natürlich noch nicht digitalen) Schrittzähler. Und die waren besonders kurz vor den Olympischen Spielen in Tokio ein besonderer Verkaufsschlager in Japan. Besonders begeht waren die Schrittzähler des Herstellers Yamasa Tokei. Deren Modell trug den Namen Man-po-kei. Und das bedeutet „Der 10.000-Schritt-Zähler“. Die Geburtsstunde des 10.000 Schritte-Abnehm-Mythos, der sich bis heute gehalten hat. Und immerhin viele Menschen zu mehr Bewegung motiviert …





Werde vom Jogger zum Läufer!

Posted by

Bei mehreren Leserumfragen stellte ich fest, dass unglaubliche 85% aller Leser meinen, sie könnten effektiver trainieren. Mehr als 2/3 hatten bereits eine ernsthafte Laufverletzung. Aber nur 14% haben je ein Laufseminar besucht.

Dieses überraschende Ergebnis spiegelte auch meine eigenen Erfahrungen wider. Das bewegte mich dazu, das erste professionelle Online-Laufseminar Von 0 auf Marathon ins Leben zu rufen. Zusammen mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite arbeiteten wir sechs Monate an diesem Projekt.

Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Das Laufseminar ist recht umfangreich, weil wir sichergehen wollten, alle wichtigen Dinge abzudecken: 7 Stunden Video- und Audiomaterial, 6 Trainingspläne für unterschiedliche Distanzen und Zielzeiten, sowie 3-E-Books zu Spezialthemen. Der Preis beträgt nur € 49,99.

Kostenloser Minikurs für Läufer

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Durch diese Anmeldung entstehen für dich keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen. Wir schenken dir aber einen € 30Rabatt auf den gesamten Kurs.


Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.

Facebook Comments

Write A Comment

Kostenloser Minikurs für Läufer

Von 0 auf Marathon wurde zusammen mit dem Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite in 6 Monate langer Arbeit produziert. Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an. Deine Anmeldung ist mit keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen verbunden.

Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.