Diese Rede von Arnold Schwarzenegger ist eine Übersetzung seiner Rede, die er 2013 im Rahmen des 21st Century Financial Education Summits in Sydney hielt. In dieser Rede stellte er seine sechs Säulen des Erfolgs dar. Im folgenden Beitrag stellen wir, seine erste Erfolgssäule vor:

Habe eine Vision – Arnold Schwarzenegger

Überall wohin ich gehe, fragen mich die Leute, was das Geheimnis meines Erfolgs ist. Schon als Kind war ich sehr stark und
sehr hungrig. Ich wollte immer der beste sein. Ich wollte immer Nr. 1 sein und die Spitze erreichen.

Ich wollte niemals nur durchkommen. Meine erste Regel lautet daher:

“Finde deine Vision und verfolge sie!”

Du kannst das beste Schiff der Welt haben, aber wenn der Kapitän nicht weiß,
wohin er das Schiff steuern soll, wird es immer nur herumdriften, und nirgends an einem Ort ankommen,  genau so ist das auch im wirklichen Leben.

Wenn du kein Ziel hast, wenn du keine Vision hast, wirst du herumdriften

Und du wirst nicht glücklich sein. Das ist der Grund, warum es so wichtig ist, eine Vision zu haben! Ich erschuf meine Vision in Österreich, weil ich nach dem Zweiten Weltkrieg aufwuchs, den Österreich mit Deutschland zum Glück verlor. Weil der Krieg verloren ging,  gab es viel Alkoholismus, Depression, eine schreckliche Wirtschaftssituation, eine Hungersnot, Hungertod und all diese Dinge. Es war auch ein kleiner Ort, der sehr eng war.Ich fühlte, dass ich hier raus wollte! Ich wollte entkommen und zum Glück – eines Tages in der Schule- schauten wir uns eine Dokumentation über Amerika an.

Ich fand mich wieder, ich liebte alles was ich in der Dokumentation sah. Alles war so groß: Ich erinnere mich an die hohen Wolkenkratzer, monströsen Brücken, die gigantischen Autobahnen, die voll mitschönen Autos waren. Die großen Flugzeuge, Kinostars, Muscle-Beach, und all diese Dinge.

Ich konnte kaum erwarten, dorthin zu gehen. Die Frage war nur: Wie kann ich dort hinkommen?

Wie komme ich nach Amerika?

Damals in den 50er Jahren hatte niemand Geld um zu reisen. Aber eines Tages war ich so glücklich ein Magazin zu sehen, das mir den Weg nach Amerika aufzeigte. Es war ein Bodybuilding-Magazin. Am Cover war ein sehr muskulöser Typ, der dort stand wie Herkules, in einem Herkules-Outfit

Sein Name war Reg Park. Dieser Reg Park war auf dem Cover und ich erinnere mich an die Überschrift:

“Mr. Universe wird Hercules-Star”

Ich las den Artikel so schnell ich nur konnte. Ich lernte, dass er arm aufwuchs, und 5 Stunden am Tag trainierte. Jeden einzelnen Tag!

Er trainierte, stemmte Gewichte und wurde schließlich Mr. Großbritannien. Und danach wurde er Mr. Universe, und dann gewann er den Mr. Universe-Titel ein zweites Mal und ein drittes Mal. Eines Tages landete er in Rom, in Cinecittà, wo er Herkules-Filme drehte.

Und hier verdiente er Millionen von Dollar und dieses Geld nahm er, um es eine Fitnesstudio-Kette in Südafrika zu kaufen. So wurde er ein erfolgreicher Fitnesstudio-Besitzer.

Als ich das las, wurde mir meine Zukunft immer klarer. Als ich das las, war ich so begeistert, dass ich genau wusste, dass ich ein neuer Reg Park werden will. Ich wusste, dass er meinen Lebensentwurf vorgezeichnet hatte. Ich konnte klar visualisieren, ein Champion zu sein und auf der selben Bühne wie Reg Park zu stehen, wo er den Mr- Universe Titel gewonnen hatte, und dann nach Amerika zu ziehen, um dort Filme zu machen, und reich und berühmt zu werden.

Ich hatte diese Vision klar und deutlich vor mir. Von diesem Moment an machte ich alles, um sie zu erreichen, egal wie hart es war, egal wie hart ich kämpfen musste, es machte mir nichts. Es war eine wundervoller Reise, weil ich wusste was meine Bestimmung war und ich meine Passion gefunden hatte.

Die  Wahrheit ist: Wenn du keine Vision hast, wenn du keine Ziele hast, wenn du nicht siehst, wie deine Zukunft vor dir liegt, wirst du einfach vor dich hintreiben ohne Ziel. Das ist der Grund warum so viele Leute so unglücklich mit ihren Jobs sind.

Ich lächelte immer wenn ich arbeitete, egal wie hart ich arbeiten musste, ich hatte immer eine großartige Zeit. Egal was ich tun musste, egal ob es Bodybuilding war, oder die Filme, oder als Gouverneur.

Ich erinnere mich an die Pumping Iron Tage als mich Leute fragten “Warum lächelst du immer, warum bist du so glücklich? Du musst 15-Tonnne-Gewichte stemmen und 5 Stunden am Tag trainieren. Ich schaue mir die Gesichter der anderen Bodybuilder an und diese schauen immer sauer aus.Sie schauen unglücklich aus, weil sie Gewichte stemmen müssen. Aber du schaust nicht unglücklich aus, du schaust glücklich aus!

Und ich antwortete immer: “Ich lächle weil ich genau weiß, dass jede Wiederholung, die ich mache, dass jeder Satz, den ich mache, dass jedes Gewicht, das ich hebe, mich einen Schritt näher dazu bringt, meine Visionin die Realität umzuwandeln, Mr. Universe zu bekommen!

Ich konnte nicht erwarten wieder 500 Pfund zu squaten. Ich konnte nicht erwarten wieder 1000 Sit-Ups zu machen. Ich konnte nicht erwarten Bankdrücken zu machen oder Mädchen zu heben, bis ich meine Arme nicht mehr bewegen konnte.

Weil ich wusste, dass mich jede Wiederholung einen Schritt näher dazu brachte, auf der Bühne als Champion zu stehen. Tatsächlich war es so, dass wenn ich Gewichte stemmte, es sich nicht so anfühlte als würde ich Gewichte stemmen.

Es fühlte sich an als würde ich eine Trophäe in die Höhe stemmen!

Diese Vision half mir nicht nur mit Bodybuilding sondern, wie ich schon sagte, mit allen Dingen:

Ich erinnere mich an meine Filme, wo es viele Stunts gab, die ich tun musste, wo ich mich verletzte und Schmerzen hatte und Höllenqualen erlitt. Ich musste diese Dinge wieder und wieder tun. Ich erinnere mich speziell an einen Zwischenfall während des Drehs von Conan der Barbare. Dort musste ich auf allen vieren über Steine und Geröll kriechen, und mein Schwert vor mir halten. Als ich so kroch, folgte mir die Kamera, diese felsige Strecke war ungefähr 30 Fuß (10 Meter) lang, und nach 10 Wiederholungen starteten meine Ellbogen und Knie zum Bluten an und es schmerzte

Und der Regisseur kam zu mir und fragte mich unterwürfig: “Würde es dir etwas ausmachen, noch eine Wiederholung zu machen, weil ich noch ein Close-Up von dir benötige.

Und ich sagte: “Nein, es macht mir nichts aus, mach so viele Wiederholungen wie du willst.

Er: “Nein,nein, nein, ich will das nicht, weil ich sehe, dass du Schmerzen hast und blutest.

Ich sagte: “Nein, nein, nein, ich fühle keine Schmerzen, das einzige was ich sehe, ist die fertige Szene,in der ich auf allen vieren mit meinem Schwert am Boden krieche. Mich hinter Thulsa Doom schleiche, den Bösewicht des Films, der meine Familie getötet hat, hinter ihm aufstehe und seinen Kopf abschlage.”

Erinnert ihr euch: “Das Beste im Leben ist, deine Feinde zu zerstören, sie vor sich
herzutreiben und das Klagen ihrer Weiber zu hören.

Das ist, wie ich die Szene visualisierte, das ist der Grund, warum ich keine Schmerzen spürte. Es kümmerte mich nicht, dass ich blutete weil ich wusste, dass der Schmerz nur temporär ist, aber der Film permanent bleiben wird und ich erklärte das dem Regisseur.

Das ist der Grund, warum ich euch hier sage: “Findet eure Vision und der Rest wird folgen!”