Der Forerunner 735XT ist die neuste Multisportuhr von Garmin und beeindruckt vor allem durch seine vielfältigen Funktionen. Die Uhr ist zum Laufen, Schwimmen und Radfahren bestens geeignet und kann daher sowohl für Marathonläufer als auch für Triathleten empfohlen werden. Mit diesem Produkt bietet Garmin übrigens eine Pulsuhr ohne Brustgurt an, wenngleich sie auch mit einem Brustgurt gekoppelt werden kann. Für Schwimmer ist der Brustgurt zur Messung der Herzfrequenz sogar notwendig, da der LED-Sensor am Handgelenk im Wasser noch nicht akkurat genug ist und deshalb deaktiviert wird. Des Weiteren bietet der Herzfrequenz-Brustgurts aber auch für Läufer und Radfahrer so manche Vorteile: Weiterlesen

Fitness Tracker sind der neuste Trend. In diesem Artikel zeigen wir dir, warum es sinnvoll sein kann, deine Fitnesswerte mittels Activity Tracker zu überwachen. Außerdem stellen wir dir in unserem Test und unseren Erfahrungsberichten die besten und beliebtesten Activity Tracker bzw. Fitness Tracker vor.

Was sind Activity Tracker / Aktivitätstracker?

Die Erfassung von Fitnessdaten ist schon seit mehreren Jahrzehnten ein Bestandteil von vielen Sport-Trainingsprogrammen. Wurden früher die Daten händisch in Tabellen eingetragen, kann man heutzutage auf moderne Technologien zurückgreifen. Dadurch wird sowohl die Datenerfassung als auch die Datenauswertung leichter.

Im Laufsport werden traditionell Pulsuhren wie die Mio Alpha 2 eingesetzt, um die Trainingsgeschwindigkeit, Strecke und Herzfrequenz zu messen. Wer seine Fitnesswerte weit umfangreicher vergleichen will, kann heutzutage jedoch auch auf Aktivitätstracker (bzw. Activity Tracker oder Fitness Tracker) zurückgreifen.

Diese helfen bei der Messung von Wegstrecken, Energieumsatz und öfters auch Herzschlagfrequenz sowie Schlafqualität. Im Grunde sind Activity Tracker eine Weiterentwicklung des Schrittzählers, nur dass die Geräte heute deutlich mehr können.

Oft ist der Unterschied zwischen Pulsuhr und Fitnes-Tracker ein fließender. Viele Pulsuhren ohne Brustgurt können quasi als 24 Stunden Aktivitätentracker eingesetzt werden.

Weiterlesen

Laufband mit Motor oder ohne Motor

Laufbänder mit Motor sind deutlich teurer, als die Laufbänder ohne Motor. Das Problem bei Laufbändern ohne Motor ist jedoch deren geringe Höchstgeschwindigkeit (oft nicht mehr als 10 km/h). Für erfahrene Läufer ist das zuwenig. Ein weiteres Manko ist, dass man sich in der Regel an der Haltestange anhalten muss, um das Band in Bewegung zu setzen. Dadurch wird ein schlechter Laufstil gefördert. Weiterlesen

pferdesalbe-kaufenWas ist Pferdesalbe?

Pferdesalbe ist eine Mixtur gegen Muskelverspannnung sowie Muskel- und Gelenkschmerzen. Die Salbe wurde im Jahr 1984 vom Apotheker Dr. Ulf Jacoby entwickelt. Der Name mag auf den ersten Blick abschreckend wirken: Werden als Zutat etwa Pferde verwendet? Ich kann dich beruhigen, Pferde sind natürlich nicht enthalten, es handelt sich um eine rein pflanzliche Salbe.

Der Name Pferdesalbe bürgte sich ein, da sie ursprünglich für die empfindlichen Sehnen und Muskeln von Rennpferden entwickelt wurde.

Schon nach kurzer Zeit kam man jedoch dahinter, dass die Salbe auch beim Menschen sehr hilfreich sein kann. Kein Wunder: Wir sind ja schließlich auch Säugetiere und unsere Sehnen und Muskeln funktionieren sehr ähnlich.

Schon nach wenigen Jahren etablierte sich die Pferdesalbe deswegen als ein quasi unverzichtbarer Bestandteil der deutschen Hausapotheken. Sie wird gerne gegen Muskelverspannungen, Muskelkater oder Prellungen eingesetzt.

Aber ist die Wirkung der Pferdesalbe wirklich gegeben, oder steckt doch nur Placebo dahinter? Wir klären hier auf!

Weiterlesen

Ob und wie wir uns bewegen, hängt stark von unserem Gesundheitszustand und von unserem Wohlbefinden ab. Bewegung bringt höhere Leistungsbereitschaft einhergehend mit steigender Lebensqualität mit sich. Doch was auf den ersten Blick einfach und selbstverständlich klingt, kostet vielen Menschen Überwindung. Laut Techniker Krankenkasse verbringen die meisten erwachsenen Deutschen über sieben Stunden pro Tag im Sitzen. Jeder Dritte sogar über neuen Stunden. Eine kleine, dennoch effiziente Hilfe für mehr Bewegung im beruflichen Alltag soll der Fitnessarmband bringen.  Weiterlesen

polar-Pulsuhren-kaufen-testWer an Finnland denkt, denkt meist an Nokia, Nurmi oder Saunas.

Blöd nur, dass Nokia ist schon lange kein Mobilfunkunternehmen mehr ist, Nurmi schon in den 20er Jahren zu seinen Rekorden lief und die Saunakultur schon lange nicht mehr nur auf Finnland beschränkt ist.

Gibt es also noch einen Bereich in dem Finnland führend ist? So wie es die schwedischen Nachbarn mit Fertigmöbel sind?

Ja, gibt es. Finnland ist nämlich führend in der Herstellung von Pulsuhren und Herzfrequenzmessern. Das mag viele überraschen, aber die bekannte Marke Polar kommt aus Finnland. Gegründet wurde das Unternehmen 1977, heute macht es einen jährlichen Umsatz von mehreren 100 Millionen Euro und beschäftigt tausende Menschen.

Es gibt natürlich noch viele andere Pulsuhr-Hersteller, weshalb man nicht unbedingt Polar-Produkte kaufen muss. Da Polar jedoch sehr dominant im Markt vertreten ist, wollen wir uns hier anschauen, welche Pulsuhren von Polar überhaupt angeboten werden. Weiterlesen

Die meisten Läufer die das Laufen etwas ernsthafter betreiben, denken früher oder später über den Kauf einer Pulsuhr nach.

Klar ist aber auch! Nicht jeder Hobby-Jogger benötigt einen Pulsmesser. Wichtig ist natürlich, zu lernen auf das Körpergefühl zu hören. Aber spätestens in der Marathon-Vorbereitung wird das Trainieren nach Gefühl uneffizient. Wer das Maximum aus seinem Training herausholen will, sollte in der richtigen Herzfrequenz-Zone trainieren. Weiterlesen

Gore Running Wear Herren Jacke MythosOb bei Schneefall im Winter oder bei Regenwetter im Herbst. Wir leben leider in einer Weltgegend, wo man die meiste Zeit des Jahres nicht ohne Laufjacke und schützender Kleidung im Freien trainieren sollte. Sobald dir Mitte September der erste Herbstwind ins Gesicht weht, weißt du, dass es langsam Zeit wird, die Schlechtwetter-Kleidung aus dem Keller zu holen. Weiterlesen

Vor einigen Jahren trug sich tatsächlich Folgendes zu: Bei einem sonntäglichen Sommerspaziergang wollte ich eine große Kreuzung überqueren. Neben mir stand ein junger Mann in kurzem Läufer-Outfit. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite kam sein Laufkumpan angejoggt, sah seinen Freund und brach in einen lautstarken Lachanfall aus. Und brüllte quer über die Kreuzung: „Du siehst sooooo Sch…. aus!“ Was war passiert?

Kompressionsstrümpfe der Marke Danish Endurance

Weiterlesen

Das Smartphone hat sich in den letzten Jahren zum unverzichtbaren Trainingstool von vielen Hobbysportlern entwickelt. Inzwischen gibt es wohl kaum noch Läufer, die nicht schon eine Laufapp wie Runtastic auf ihrem Telefon installiert haben.

Laufapps sind ganz gut, um Zeit, Strecke und Geschwindigkeit zu messen. Doch um einigermaßen präzise Puls- und Kalorienwerte zu bekommen, ist der Einsatz eines Pulsgurts erforderlich. Kein Wunder, dass viele App-Hersteller deshalb schon eigene Herzfrequenz-Brustgurt anbietet. Leider sind dieser oft nur mit der jeweiligen App kompatibel.

Wer flexibel bleiben will, sollte sich daher besser einen neutralen Herzfrequenz-Brustgurt zulegen. Ein potenzieller Kandidat dafür ist der HRM Blue Heart Rate Sensor von Blue Leza. Dieses österreichische Start-Up setzte sich mit diesem Pulsmesser das Ziel, eine neue Technologie mit hoher Funktionalität, schönem Design, bedienfreundlich sowie nachhaltig herzustellen. Weiterlesen