Bei einem Ermüdungsbruch bricht der Knochen (meist Mittelfuß oder Ferse), weil er über längere Zeit zu stark belastet wurde.

Er ist eine Überlastungserscheinung, die meist im Mittelfuß auftritt, und von der häufig Langstreckenläufer betroffen sind, aber auch Fußballer oder Tänzer gelten als Risikopersonen.

Das erste Mal beschrieben wurde das Phänomen des  Ermüdungsbruchs im 18. Jahrhundert im Preußischen Militär: Viele Rekruten erlitten aufgrund der langen Gewaltmärsche einen Ermüdungsbruch. Zeitgenössische Opfer dieser Verletzung sind zum Beispiel die Fußballer Philipp Lahm, Neymar oder David Alaba, die alle aufgrund eines Ermüdungsbruch längere Zeit pausieren mussten.

Häufige Ursachen eines Ermüdungsbruchs?

Ein Ermüdungsbruch kann auftreten, wenn du die Muskulatur deiner Füße nicht gut genug auf die Trainingsbelastung vorbereitet hast, zum Beispiel weil das Lauf-ABC vernachlässigt wurde. Es kann aber auch vorkommen,  dass der Knochen einfach anbricht, weil du im Training falsch aufgetreten bist. Weiterlesen

Pastaparties vor diversen großen Wettkämpfen sind bereits so etwas wie Tradition. Doch wie wirkt sich eine kohlenhydratreiche Ernährung eigentlich auf deinen Körper aus? Wie erreichst du eine Superkompensation deiner Kohlenhydratspeicher vor einem Marathon? Was gilt es hierbei zu beachten und zu welchen Lebensmitteln darfst du greifen, um dich möglichst gesund zu ernähren? Diese Fragen möchte ich in diesem Artikel für dich beantworten. Außerdem teile ich gerne meine eigenen Erfahrungen im Zuge meiner Marathon- und Ultramarathonvorbereitung mit dir. Weiterlesen

Ein Rennbericht von Markus Dawo. Markus hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist seit 2013 als Lauftrainer in Regensburg tätig (cityfitness-regensburg.de). Seine große Leidenschaft ist das Laufen, seine Lieblingsdistanz der Marathon. Wann immer es möglich ist, versucht er seine Leidenschaft mit seinen Mitmenschen zu teilen. In Zusammenarbeit mit Markus entwicklen wir das Online-Marathonseminar “Von 0 auf Marathon – Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen”.

Der Beginn einer Leidenschaft

In diesem Jahr habe ich mir den Traum eines jeden Marathon-Läufers erfüllt, ich war beim New York Marathon an der Startlinie und habe die kommenden 26,2 Meilen genossen und gefinished!

Angefangen hat eigentlich alles vor 7 Jahren, als ich mich wegen mangelnder Fitness dazu entschloss, einmal in meinem Leben einen Marathon zu laufen. Das Laufen selbst hatte mir schon immer recht viel Spaß gemacht, obwohl ich mehr der Fußballer war. Doch so ein richtiges sinnvolles und leistungsorientiertes Lauftraining hatte ich noch nie absolviert. Und so war es auch nur ein logischer Schritt, dass ich mich schon vor meinem ersten Marathon 2013 bereits für den nächsten angemeldet hatte, schließlich sollte der Marathon in Berlin einer der größten der Welt sein.

Und nachdem ich nun mal in Berlin und auch Paris gelaufen war, musste irgendwann der Lauf in New York an der Reihe sein. So war es meine Belohnung für mich selbst, nach dem abgeschlossenen Masterstudium, mich an die Anmeldung über einen Reiseanbieter zu machen.
Weiterlesen

Wenn Du Dich gerne sportlich betätigst, solltest Du auch stets an die Optimierung Deiner Ausdauer denken. Ausdauersportarten, wie Joggen oder Schwimmen, gehören zu den effektivsten Wegen, die körperliche Fitness zu steigern und gegebenenfalls Gewicht zu verlieren.

Wer hier überlegt vorgeht, schafft ideale Voraussetzungen für längere Trainingseinheiten. Auch gerade dann, wenn Du Deine Muskeln weiter aufbauen möchtest, ein gesundes Maß an Kondition unabdinglich.

Doch was genau kannst Du tun, wenn Du Deine Ausdauer trainieren und Dich weiter verbessern möchtest? Mit Hinblick auf die unterschiedlichen Übungen stehen Dir unterschiedliche Möglichkeiten offen.   Weiterlesen

© Christopher Nuzzaco – Fotolia.com

Das Fahrtspiel ist eine Trainingsmethode, die der schwedische Nationaltrainer Gösta Holmér in den 30er Jahren entwickelte. Holmér legte mit dem Fahrtspiel den Grundstein für die Erfolge der skandinavischen Langstreckenläufer dieser Zeit. Deinen Großeltern ist womöglich noch der Name “Nurmi” ein Begriff sein.

In Schweden wird diese Trainings-Methode Fartlek genannt. Fart bedeutet übersetzt Geschwindigkeit, lek steht für Spiel.

Was ist ein Fahrtspiel?

Ziel des Fartleks ist die Nachahmung des natürlichen und spontanen Laufstils eines Kindes. Heute gilt das Fahrtspiel als wirkungsvollste Trainingsmethode für das Geschwindigkeitstraining im Mittel- und Langstreckenlauf. Durch permanente Tempowechel soll die Leistungsfähigkeit spielerisch erhöht werden. Durch den spielerischen und natürlichen Ablauf, ist es für viele Läufer eine gute Ergänzung zum oft als öde empfundenen Intervalltraining.

Weiterlesen

joggen-laufen-hundeJoggen und Laufen mit Hund – Welche Joggingleine eignet sich? Mit welcher Hunderasse läuft es sich am besten? Hunde gelten als fantastische Ausdauerläufer. Hast Du zum Beispiel gewusst, dass manche Hunderassen sogar eine Marathondistanz ohne Probleme bewältigen können? Es ist also nur logisch, dass Du als Hundebesitzer Deinen vierbeinigen Freund mit ins Lauftraining nimmst, der innere Schweinehund ist in vielen Fällen sowieso schon dabei.

Laufen mit Hunden hat für Dich und Deinen Hund viele Vorteile:

  • Dein Hund bleibt fit
  • Du und Dein Hund verbringen gemeinsam Quality-Time
  • Dein Hund dient auch als Beschützer – besonders für Frauen, die zum Beispiel alleine im Wald laufen, kann es sehr angenehm sein, einen Hund an der Seite laufen zu haben

Natürlich musst Du ein paar Sachen beachtet, damit das gemeinsame Lauftraining nicht im Desaster endet. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, wie Du Dein Lauftraining mit Hund am besten aufziehst:

Weiterlesen

Unlängst führten wir eine Umfrage zum Thema “Womit kämpfst du beim Laufen” durch. Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer gaben an, zumindest hin und wieder Intervalltraining durchzuführen. Wirklich glücklich sind die Leute mit dieser Trainingseinheit aber nicht. Die folgenden Kommentare fassen sehr gut die allgemeine Einstellung der meisten Leute zum Intervalltraining zusammen:

  • “Es ist schwierig alleine über seine Grenzen hinaus zu gehen.”
  • “Nervig, man muss aus seiner Comfortzone raus!”
  • “Inzwischen mag ich es, weil unter Zeitmangel am schnellsten was vorwärts geht”
  • “Ja, ich finde Intervalltraining unangenehm, weil es so extrem anstrengend ist…”
  • “Nach einem anstrengenden Arbeitstag bin ich oft ausgelaugt/kraftlos…”
  • “Ja, mir fällt es schwer, die “schnelleren” Strecken zu absolvieren, da ich normalerweise eigentlich nur in meinem Wohlfühltempo laufe”

Weiterlesen

Regen ist sehr typisch für Deutschland uns seine Nachbarländer: Wenn du für einen Marathon trainierst und mehrmals die Woche im freien Laufen musst, kannst du es in unseren Breiten nicht vermeiden, hin und wieder in einen Regenschauer zu geraten. Viele Leute finden das sehr unangenehm, für Läufer ist Regen aber kein Übel. Keinesfalls solltest du den Regen als Ausreden nützen, um daheim zu bleiben. Und Regen muss nicht nur schlecht sein: Besonder im Sommer kann Regen sehr angenehm sein. Weiterlesen

Wohl jeder Marathonläufer oder Ausdauersportler wird schon einmal über die Vor- und Nachteile von aeroben und anaeroben Training diskutiert haben. Denn fest steht auf jeden Fall: Mit der richtigen Kombination aus aeroben und anaeroben Training kannst Du Deine Ziele schneller und besser erreichen. Egal, ob es sich um bessere Marathon- oder andere Wettkampfzeiten handelt. Oder wenn Du durch Lauf- und Ausdauertraining primär Dein Körpergewicht reduzieren möchtest.

Weiterlesen

Im folgenden Beitrag zeigen wir dir, warum Laufschuhe für Läufer ein unverzichtbar er Ausrüstungsgegenstand sind, und welche Sachen du beim Kaufen von Laufschuhen beachten musst, um einen guten Schuh finden zu können.


© lassedesignen

Im Vergleich zu den meisten anderen Sportarten ist das Laufen eine sehr billige Betätigung. Abgesehen von einem Laufshirt und einer Laufhose benötigst du eigentlich nur noch passende Schuhe, um loslegen zu können. In die Auswahl der Schuhe solltest du jedoch viel Zeit und etwas Geld investieren, da ein schlechtes Schuhwerk beim Laufen große Schmerzen und im Extremfall sogar Verletzungen verursachen kann.

Schuhe sind quasi wichtigste Ausrüstungsgegenstand beim Laufen – alles anderen Sachen sind im Vergleich bloß Schnickschnack. Im folgenden Artikel zeigen wir dir deshalb, welche Sachen du vor dem Kaufen von Lauf- oder Joggingschuhen beachten musst und stellen dir in unserem Laufschuh-Test mehrere gute Laufschuhe vor. Weiterlesen