Gemeinsam mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern von Marathon-Vorbereitung.com wurde in 6 Monaten langer Arbeit das erste Online-Laufseminar entwickelt. Markus Dawo ist Laufcoach aus Leidenschaft. 2013 hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Seitdem unterstützt er Hobbyläufer dabei ihre Laufziele durch cleveres Training schneller zu erreichen. Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Außerdem schenken wir jedem Mini-Kurs-Teilnehmer einen € 30 Rabatt auf den gesamten Kurs.
Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.



Bevor du weiterliest noch ein wichtiger Hinweis: Dieser Artikel kann natürlich eine ärztliche Beurteilung deiner Knieschmerzen nicht ersetzen. Ein Arztbesuch sollte bei akuten Schmerzen nicht aufgeschoben werden. Je früher Knieschmerzen untersucht und behandelt wird, desto größer sind die Chancen, dass das Knie wieder ausheilt.

© underdogstudios - Fotolia.com
© underdogstudios – Fotolia.com

Schmerzen im Knie beim Joggen und Laufen – Die wichtigsten Infos

Knieschmerzen sind eine der häufigsten Beschwerden von Läufern. Es ist jedoch nicht nur der laufende Teil der Bevölkerung von Knieschmerzen betroffen. Ungefähr 40% der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland und Österreich werden regelmäßig von schmerzenden Knien geplagt. Viele Kniebeschwerden sind auf Verschleiserkrankungen zurückzuführen, bei Läufern ist der Grund für die Beschwerden jedoch meisten eine Überbelastung.

Ein typischer Fall von Knieschmerzen bei Läufern ist das sogenannte Läuferknie – auch Runners Knee genannt. Das Läuferknie entsteht durch eine Überbelastung der Sehnenplatte beim Laufen. Es äußert sich in der Regel durch einen stechenden Schmerz an der Außenseite des Kniegelenks

Warum treten Knieschmerzen beim Joggen und Laufen auf?

       

Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Knie beim Laufsport ist Überbelastung. Übergewicht, schlechtes Schuhwerk oder das Anwenden einer falschen Lauftechnik verschlimmern die Überbelastung des Knie noch zusätzlich.

Wer übergewichtig ist und mit dem Laufen anfängt, um Pfunde abzunehmen, sollte es am Anfang mit dem Laufsport nicht übertreiben. Es ist ratsam, auch andere (sanftere) Sportarten wie Schwimmen oder Fahrradfahren ausprobieren. Deshalb sollte man, bevor man mit dem Laufen ernsthaft beginnt, versuchen unnötige Pfunde loszuwerden, denn Laufen ist nicht die beste Einstiegssportart beim Abnehmen. Über Alternativen zum Laufen werde ich übrigens bald einen Artikel verfassen.

Auch ein falscher Laufstil kann Schmerzen und Verletzungen des Knies begünstigen. Wer richtig läuft, spart überdies Kraft und Energie. Gute Tipps zum ökonomischen Laufen findest du in diesem Artikel auf runnersworld.de. Als Anfänger ist es möglicherweise auch ratsam seinen Laufstil in einer Trainerstunde durchchecken zu lassen.

Schlechtes und veraltetes Schuhwerk ist ebenfalls ein häufiger Grund für das „Runners Knee“. Jeder Läufer muss beachten, dass das Schuhwerk nach einiger Zeit ausgewechselt  gehört. Die Lebensdauer von Laufschuhen ist unterschiedlich und hängt auch vom Läufer und vom Laufstil ab. Pauschal kann man sagen, dass Schuhe eine ungefähre Lebensdauer von 600 – 1000 Kilometer haben.

Tipps für ein gutes Schuhwerk findest du übrigens in diesem Artikel.

Darf ich trotz Knieschmerzen weiterlaufen?

Bei akuten Schmerzen im Knie ist es ratsam eine mehrwöchige Pause einzulegen. Das Training sollte erst dann wieder aufgenommen werden, wenn die Schmerzen sich wieder nachgelassen haben. Ein Besuch beim Arzt ist ebenfalls ratsam, um der Ursache der Knieschmerzen auf den Grund zu gehen.

Wie kann ich Knieschmerzen beim Laufen vermeiden?

Gutes nicht veraltetes Schuhwerk und eine effiziente Lauftechnik sind schon eine gute Vorbeugemaßnahme gegen Kniebeschwerden wie dem Läuferknie. Das gezielte Trainieren der Rumpf-, Gesäß-, Bauch- und Rückenmuskulatur und Dehnungsübungen sind ebenfalls zielführend und sollten Bestandteil eines jeden Marathon-Trainingsplans sein.

Videobeitrag: Was ist das Läuferknie

Dieses Video stammt aus unserem Online-Laufseminar Von 0 auf Marathon. Für mehr Informationen zum Laufseminar klicke hier.
Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen.

Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.

Die wichtigsten Infos zusammengefasst

Vermeide Knieschmerzen beim Laufen indem du:

  • gute Schuhe benutzt
  • nicht mit Übergewicht läufst
  • dir einen ökonomischen Laufstil anlernst
  • deine Rumpf-, Gesäß-, Bauch- und Rückenmuskulatur trainierst
  • regelmäßig Regenerationspausen einlegst
  • nicht Laufen gehst, wenn Knieschmerzen auftreten

Mehr Informationen über Kniebeschwerden gibt es bei www.netdoktor.de

Auch interessant für dich: PECH-Regel – Die einfache und effektive Soforthilfe bei Sportverletzungen





Werde vom Jogger zum Läufer!

Posted by

Bei mehreren Leserumfragen stellte ich fest, dass unglaubliche 85% aller Leser meinen, sie könnten effektiver trainieren. Mehr als 2/3 hatten bereits eine ernsthafte Laufverletzung. Aber nur 14% haben je ein Laufseminar besucht.

Dieses überraschende Ergebnis spiegelte auch meine eigenen Erfahrungen wider. Das bewegte mich dazu, das erste professionelle Online-Laufseminar Von 0 auf Marathon ins Leben zu rufen. Zusammen mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite arbeiteten wir sechs Monate an diesem Projekt.

Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Das Laufseminar ist recht umfangreich, weil wir sichergehen wollten, alle wichtigen Dinge abzudecken: 7 Stunden Video- und Audiomaterial, 6 Trainingspläne für unterschiedliche Distanzen und Zielzeiten, sowie 3-E-Books zu Spezialthemen. Der Preis beträgt nur € 49,99.

Kostenloser Minikurs für Läufer

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Durch diese Anmeldung entstehen für dich keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen. Wir schenken dir aber einen € 30Rabatt auf den gesamten Kurs.


Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.

Facebook Comments

Comments are closed.

Kostenloser Minikurs für Läufer

Von 0 auf Marathon wurde zusammen mit dem Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite in 6 Monate langer Arbeit produziert. Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an. Deine Anmeldung ist mit keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen verbunden.

Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.