Gemeinsam mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern von Marathon-Vorbereitung.com wurde in 6 Monaten langer Arbeit das erste Online-Laufseminar entwickelt. Markus Dawo ist Laufcoach aus Leidenschaft. 2013 hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Seitdem unterstützt er Hobbyläufer dabei ihre Laufziele durch cleveres Training schneller zu erreichen. Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Außerdem schenken wir jedem Mini-Kurs-Teilnehmer einen € 30 Rabatt auf den gesamten Kurs.
Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.



Ein Läufer oder Jogger beansprucht beim Training alle Muskeln seines Körpers – ein weitverbreiteter Irrglaube. Wir verraten Dir, welche Bereiche tatsächlich aktiv sind und was du zusätzlich tun kannst, um auch die restlichen Muskeln zu trainieren.

(Foto © Flamingo Images)

Beim Lauftraining spannst du viele verschiedene Muskeln oder Muskelgruppen an und forderst sie auf diese Weise. Die gesamte Beinmuskulatur bis hin zum Gesäß kommt zum Einsatz. Am häufigsten beanspruchst du aber die Muskulatur der Waden und des Fußes.

Videobeitrag: Welche Muskeln beanspruchst du beim Laufen?

Noch mehr ins Detail geht Markus Dawo im Rahmen unseres Laufseminars Von 0 auf Marathon. Im folgenden Video erklärt er anschaulich, welche Muskeln beim Laufen verwendet werden und wie sie zusammenarbeiten. Für mehr Informationen zum Laufseminar klicke hier.

Die Wadenmuskulatur

So trainierst du beim Laufen allen voran die Waden. An diesen befinden sich mehrere dicke Muskelstränge, die du durch die Laufbewegung ständig forderst und trainierst. Die Muskeln müssen sich nicht nur an deine Lauftechnik gewöhnen, sie müssen sich immer wieder auf den Untergrund einstellen, auf dem du gerade läufst.

Die Fußmuskulatur

Gerne übersehen: Aber auch die Füße leisten beim Joggen Schwerstarbeit. Die stetige Laufbewegung trainiert sämtliche Muskeln der Füße. Unter anderem deshalb ist es besonders wichtig, dass du einen gut sitzenden Laufschuh trägst. Er muss den Fuß während des Trainings stabilisieren und unterstützen.

Die Oberschenkelmuskulatur

Um eine schöne Figur zu bekommen, ist Laufen ein wunderbares Bauch-Beine-Po-Training. Du trainierst durch die Laufbewegung vor allem den oberen Teil der Oberschenkel, aber: Die Muskeln baust du hier nur so weit auf, wie es für dein Training notwendig ist. Möchtest du darüber hinaus Muskeln aufbauen, solltest du ein zusätzliches Krafttraining absolvieren.

Die Bauch- und Po-Muskeln

Gleiches gilt für die Muskelgruppen in Bauch und Gesäß: Ein regelmäßiges Lauftraining beansprucht diese Bereiche und gibt ihnen – im Laufe der Zeit – eine schöne Form. Wer aber auf ein Sixpack hinarbeitet oder auf einen „Knackpo“ spekuliert, sollte auch hier auf ein zusätzliches Krafttraining setzen.

Die Armmuskulatur

Wenn du joggst, schwingen deine Arme rhythmisch mit, so trainierst du auch die Armmuskulatur. Sie geben deinem Körper das Gleichgewicht und die Bewegung gibt dir den nötigen Schwung, den du beim Laufen benötigst. Wer die Arme allerdings sichtbar trainieren möchte, sollte besser zu den Hanteln greifen.

Die Nacken- und Rückenmuskulatur

Last, but not least: Du spannst auch die Nacken- und Rückenmuskulatur an. Um Verspannungen oder gar Muskelkater an dieser Stelle zu vermeiden, solltest du stets darauf achten in einer geraden Haltung zu laufen.

Und wie schaffe ich den Ausgleich?

Es ist immer besser, alle Muskeln gleichmäßig zu trainieren. So überforderst du den stark beanspruchten Teil der Muskeln nicht. Überlastungen können vor allem bei Laufanfängern böse enden: Ignorierst du überlastungsbedingte Schmerzen, können schwere Schäden an Muskeln und Sehnen entstehen. Deshalb gilt: Steigere deine Trainingsumfänge nur langsam und gib deinem Körper genügend Zeit, um sich zu regenerieren.

In den Trainingspausen bietet sich ein- bis zweimal die Woche ein Krafttraining im Sport-Studio oder daheim an. Auch regelmäßiges Schwimmen eignet sich hervorragend, denn hier trainierst du genau die Muskeln, die du beim Laufen vernachlässigst.

Welchen Sport betreibst du zum Ausgleich? Oder kennst du sinnvolle Zusatzübungen? Wir freuen uns auf deine Kommentare!





Werde vom Jogger zum Läufer!

Posted by

Bei mehreren Leserumfragen stellte ich fest, dass unglaubliche 85% aller Leser meinen, sie könnten effektiver trainieren. Mehr als 2/3 hatten bereits eine ernsthafte Laufverletzung. Aber nur 14% haben je ein Laufseminar besucht.

Dieses überraschende Ergebnis spiegelte auch meine eigenen Erfahrungen wider. Das bewegte mich dazu, das erste professionelle Online-Laufseminar Von 0 auf Marathon ins Leben zu rufen. Zusammen mit Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite arbeiteten wir sechs Monate an diesem Projekt.

Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Das Laufseminar ist recht umfangreich, weil wir sichergehen wollten, alle wichtigen Dinge abzudecken: 7 Stunden Video- und Audiomaterial, 6 Trainingspläne für unterschiedliche Distanzen und Zielzeiten, sowie 3-E-Books zu Spezialthemen. Der Preis beträgt nur € 49,99.

Kostenloser Minikurs für Läufer

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an, um Einblick in die folgenden Lektionen zu bekommen: Faszientraining, Ernährung für Läufer sowie die richtigen Laufschuhe kaufen. Durch diese Anmeldung entstehen für dich keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen. Wir schenken dir aber einen € 30Rabatt auf den gesamten Kurs.


Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.

Facebook Comments

2 Comments

Kostenloser Minikurs für Läufer

Von 0 auf Marathon wurde zusammen mit dem Laufguru Markus Dawo und den Lesern dieser Webseite in 6 Monate langer Arbeit produziert. Das Motto des Seminars lautet: Effektiver trainieren. Verletzungen vermeiden. Schneller laufen. Es bietet dir alles, was du wissen musst, um vom Jogger zum Läufer zu werden, deinen ersten Halbmarathon oder Marathon zu laufen und deine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Wenn du einen kostenlosen Blick in unser Laufseminar werfen möchtest, dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Mini-Kurs für Läufer an. Deine Anmeldung ist mit keinerlei Kosten oder Kaufverpflichtungen verbunden.

Wir behandeln deine Daten mit höchster Vertraulichkeit im Sinne der aktuellsten Datenschutzrichtlinien. Lies dir unsere Datenschutzerklärung durch.